Ranglistenordnung

(Stand März 2010)

§ 1
(1) Die Rangliste der Tennisabteilung des Sport-Club Uckerath1922 e.V. besteht z. Zt. aus folgenden Kategorien:

a) Damen
b) Herren

(2) Der Sport- / Ranglistenwart ist berechtigt, weitere Kategorien einzuführen oder einzelne Kategorien zu streichen.

§ 2
(1) Ranglistenspiele werden aufgrund von Forderungen ausgetragen. Eine Forderung muss angenommen werden und innerhalb von 10 Tagen nach dem Tag der Eintragung (Forderungstermin) ausgespielt sein.

(2) Die Forderung erfolgt durch Eintragung in die Forderungsliste. Geforderter und Forderer haben sich binnen dreier Tage, gezählt vom ersten Tag nach der Eintragung an, auf einen Termin zu einigen und diesen ebenfalls in die Forderungsliste einzutragen. Erfolgt keine Einigung, bestimmt der Sport- / Ranglistenwart einen Pflichttermin.

(3) Die Eintragung in die Forderungsliste ist einzutragen:

a) Name des/der Forderer/s
b) Name des/der Geforderten
c) Datum der Forderung
d) Spieltag und Uhrzeit der Forderung

Punkt d) kann innerhalb der o.g. Fristen später ausgefüllt werden, eine im übrigen korrekte Eintragung läßt die Forderung wirksam werden.

(4) Wenn nötig, entscheiden Sport- / Ranglistenwart nach objektiven Gesichtspunkten über die Wirksamkeit einer Forderung und deren Bewertung.

(5) Grundsätzlich gilt, dass ein „Nicht Antreten“ zum vereinbarten Termin als Niederlage mit 0:6, 0:6 gewertet wird. Ein „verspätetes“ Antreten innerhalb von 15 Minuten nach Ablauf des vereinbarten Termins ist zulässig. Darüber hinaus entscheiden Sport- und Ranglistenwart im Einzelfall.

(6) Bei den Clubmeisterschaften gilt jedes Match automatisch als Forderung, soweit dies die Ranglistenpositionen der Kontrahenten am Tag der Partie zulassen.
Wurde ein/-e Spieler/-in bisher noch nicht in einer Rangliste geführt, wird die erste Begegnung der Clubmeisterschaft als Einfordern in die Rangliste gewertet, es sei denn die Teilnahme an einer Rangliste wird spielerseitig grundsätzlich nicht gewünscht.
Ein Eintragen in die Forderungsliste ist entbehrlich, die Umsetzung erfolgt automatisch durch die Turnierleitung.

§ 3
(1) Forderungsspiele werden durch zwei Gewinnsätze entschieden. Beim Stand von 6:6 entscheidet der Tie-Break.

(2) Der Forderer stellt drei neue Bälle nach seiner Wahl.

§ 4
Eintragungen in die Forderungsliste sind während der offiziellen Spielzeit eines Jahres möglich. Während der Clubmeisterschaften können keine Forderungen ausgesprochen werden. Gleichwohl können Ergebnisse der Clubmeisterschaften Auswirkungen auf die Rangliste haben (s. § 2 Abs. 6).

§ 5
Der Geforderte kann vor Austragung des Forderungsspiels keinen anderen Spieler fordern. Während einer Saison darf ein Spieler höchstens dreimal von demselben Spieler gefordert werden.

§ 6
(1) Forderungen innerhalb der Rangliste sind sowohl in dergleichen als auch in der nächst höheren Reihe möglich, sofern der Geforderte vor dem Forderer oder rechts über dem Forderer steht.

(2) Gewinnt der Forderer das Forderungsspiel, so nimmt er die Stelle des Geforderten ein. Der Verlierer geht in der Rangliste um einen Platz zurück. Dies gilt entsprechend für die Übrigen in der Rangliste plazierten.

(3) Verliert der Forderer das Spiel, bleibt er an seiner Ranglistenposition stehen.

§ 7
(1) Der Sieger eines Forderungsspieles darf innerhalb von drei Tagen nach Austragung der Forderung nicht selbst gefordert werden, damit er einen in der Rangliste vor ihm stehenden Spieler fordern kann.

(2) Der Verlierer eines Forderungsspiels darf innerhalb von drei Tagen nach Austragung der Forderung nicht selbst fordern, damit er von einem in der Rangliste unter ihm stehenden Spieler gefordert werden kann.

§ 8
(1) Der Sport- / Ranglistenwart ist berechtigt, zur Ermittlung der tatsächlichen Spielstärke der Spieler Forderungsspiele anzusetzen.

§ 9
(1) Mitglieder, die noch nicht in der Rangliste geführt werden, können sich entsprechend ihrer Spielstärke einfordern. Die Auswahl der Geforderten sollte in Absprache mit dem Sport- / Ranglistenwart erfolgen.

(2) Gewinnt der Einforderer das Forderungsspiel gilt § 7 Abs. 2 entsprechend.

(3) Verliert der Einforderer das Forderungsspiel, kann er nur einen um mindestens drei Plätze niedriger eingestuften Spieler erneut fordern. Geht auch dieses Spiel verloren, wird der Spieler an der letzten Stelle der Rangliste eingeordnet.

§ 10
Bei Unstimmigkeiten zwischen den Spielern über die Ranglistenspiele entscheidet je nach Zuständigkeit Sport- / Ranglistenwart.

gez. W. Pfahl (Sportwart) / H.-E. Kalkbrenner (Ranglistenwart)